Angelika Kirchschlager
Angelika Kirchschlager
© Agentur


Kristjan Järvi
Kristjan Järvi
Artist-in-Residence 2017
© Edith Held


MDR Sinfonieorchester
MDR Sinfonieorchester
Artist-in-Residence 2017
© Peter Adamik


Anhaltisches Theater Dessau
Anhaltisches Theater Dessau
© Claudia Heysel




Programm 2017

V1

Freitag, 24.02.2017


19.30 Uhr, Eröffnungskonzert im
Anhaltischen Theater Dessau


Festspieleröffnungskonzert

Igor Strawinsky: Symphony in C
Kurt Weill:
Die sieben Todsünden
(Ballet chanté in neun Szenen)¹
Ludwig van Beethoven:
Sinfonie Nr. 5 in c-Moll, op. 67
¹ Libretto: Bertolt Brecht

Dirigent: Kristjan Järvi
Mezzosopran:
Angelika Kirchschlager
Tenor:
Falk Hoffmann Tenor: Albrecht Sack
Bass:
Matthias Hoffmann Bass: Gun-Wook Lee
MDR Sinfonieorchester


Herzlich willkommen beim 25. Kurt Weill Fest! Seit 1993 haben sich das Festival und und die Stadt Dessau-Roßlau zu einem der wichtigsten Orte für die Klassische Moderne entwickelt. 2017 gehen wir mit unserer Klangreise den wichtigen Impulsen nach, die von Luthers reformiertem Christentum und der Aufklärung des 18. Jahrhunderts für die Entwicklung unserer modernen Welt ausgegangen sind. Seit Jahren schenkt das herausragende MDR Sinfonieorchester dem Fest besondere Konzerte. Seit langem mit dem Kurt Weill Fest verbunden, leisten die Klangkörper als Artist-in-Residence einen herausragenden Beitrag zu den Themen des Festivals.

Die archaische Klangsprache Igor Strawinskys um die Jahrhundertwende war der Aufbruch in die Moderne, doch bald wandte sich der Komponist klassischen Elementen zu. So vereint seine Symphony in C barocke und klassische Prinzipien mit den freien Klängen des 20. Jahrhunderts. Weill schätzte die Werke Strawinskys und orientierte sich daran.

Das Ballett Die sieben Todsünden ist die letzte Zusammenarbeit zwischen Weill und Bertolt Brecht. Das bittersüße Werk erzählt von einer kleinstädtischen Familie, die ihre Tochter Anna zum Geldverdienen in die Großstadt schickt. Kontrastreich zeigt das Stück in sieben Stationen die Todsünden der Moderne, die Brecht in den "Tugenden" der Kleinbürger wiederfand. Die international gefeierte Angelika Kirchschlager führt ein Sängerensemble an, das einem Festspieleröffnungskonzert würdig ist.

Ludwig van Beethovens bahnbrechende 5. Sinfonie rundet das Programm ab. Die Sinfonie spiegelt Beethovens Freiheitswillen wieder und entwickelt sich nach dem Motto "per aspera ad astra", durch die Nacht zum Licht.

Ein großartiger Auftakt für ein Jubiläumsfest.












KARTENPREISE
  regulär ermäßigt
Kat. 1 verkauft
Kat. 2 verkauft
Kat. 3 verkauft
Kat. 4 verkauft
Für alle ausverkauften Veranstaltungen führen wir Wartelisten. Sollten zusätzliche Karten in den Verkauf gehen, würden wir die Interessenten informieren.
auf Warteliste eintragen


KARTENSERVICE

0341 - 14 990 900




© Roßdeutscher & Bartel GbR, Leipzig, 2016